Das war also mein drittes Semester.

Auf­merk­same Leser wer­den sich jetzt fra­gen: »Was zur Hölle, die Alte ist doch schon längst ein Semes­ter wei­ter?« Das stimmt. Ich habe mich inner­lich glaub schlicht und ein­fach gewei­gert, mein drit­tes Semes­ter zu ver­blog­gen. Das lag einer­seits daran, dass ich das dritte Semes­ter als das schlimmste Semes­ter bis dato emp­fand: zu viel Auf­wand, Vor­le­sun­gen, Stress […]

Das Leben mit Zöliakie: Ab jetzt glutenfrei essen

Diese Repor­tage über das Leben mit Zöli­a­kie und die Pro­bleme, die ent­ste­hen, wenn man glu­ten­frei essen muss, ent­stand im Rah­men mei­nes Jour­na­lis­tik-Semi­nars im Som­mer­se­mes­ter 2016 und beruht auf dem Inter­view mit mei­ner Freun­din Diana. — Eine Reise durch den All­tag einer Betrof­fe­nen Frisch geba­ckene Bröt­chen vom Bäcker zum Früh­stück, Pasta zum Mit­tag­es­sen, sich im Som­mer […]

Das war also mein zweites Semester.

Das zweite Semes­ter in mei­nem Stu­di­en­gang der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft war wesent­lich anstren­gen­der als das erste. Schuld daran war ver­mut­lich die Pra­xis­ein­heit in unse­rem Metho­den­pro­jekt, in wel­chem wir ler­nen soll­ten, sel­ber eine Stu­die durch­zu­füh­ren: Von der The­men­fin­dung, For­schungs­fra­gen- und Hypo­the­sen­auf­stel­lung über die Stich­pro­ben­zie­hung, den Pre­test bis hin zum Relia­bi­li­tät­scheck und der Ergeb­nis­in­ter­pre­ta­tion. Pra­xis-Semi­nare In die­ser Grup­pen­ar­beits­phase des […]

I proudly present: meine Schmink-Tupper.

Nen­nen wir es beim Namen: Ich bin nicht eitel. Ich gehe gerne in Jog­ging­hose in den Super­markt, meine Haare könn­ten seit Wochen mal wie­der einen neuen Haar­schnitt ver­tra­gen und ich schlafe mor­gens lie­ber aus, als frü­her auf­zu­ste­hen und mich hübsch zu machen. Ich bin keine typi­sche Schön­heit und das ist völ­lig in Ord­nung so, denn […]

Mein Name ist mein Name und bleibt mein Name.

Ich komme in einen Alters­ab­schnitt, in dem gewisse Dinge von einem erwar­tet wer­den: Hoch­zeit, Haus bauen, Fami­lie grün­den. Ich musste ver­mehrt fest­stel­len, dass meine Ansich­ten zum Thema Hoch­zeit, Fami­lie oder Kin­der sich sehr oft von den ande­ren Mei­nun­gen unter­schie­den, und zwar eher in einer eher … wie soll ich sagen … Weise, die von der […]

Mein Vegetarier-Verhaltenskodex.

Vor drei Jah­ren habe ich den Ent­schluss gefasst, Vege­ta­rier zu wer­den. In die­sen drei Jah­ren habe ich viel gelernt: Wie andere Men­schen mich sehen, wie ich auf was in ver­schie­de­nen klas­si­schen Situa­tio­nen reagie­ren sollte, die jedem Vege­ta­rier oder Vega­ner wahr­schein­lich schon mal pas­siert sind. Ich bin jemand, der die Har­mo­nie bevor­zugt, und handle in der […]

Goodbye, Lemonade!

Hallo, ich heiße Jenny und bin süch­tig nach Süß­ge­trän­ken aller Art: Cola, Spezi, Fanta, Eis­tee. Jawoll – ich liebe sie alle. Und das war schon immer so, was womög­lich unter ande­rem daran lag, dass wir schon Zuhause den gan­zen Tag Zugriff auf Limo­nade & Co. hat­ten und dem­zu­folge auch gar nichts ande­ren mehr tran­ken. Und auch, […]

Ich, der »Vegetaner« – ein Update.

Ich schrieb vor lan­ger Zeit einen Bei­trag, was sich alles ver­än­dert hat, seit­dem ich Vega­ner gewor­den bin. Heut möchte ich das mal im Umkehr­schluss tun. Seit über ein­ein­halb Mona­ten bin ich von der vega­nen Ernäh­rung wie­der zurück auf die vege­ta­ri­sche umge­stie­gen. Vege­ta­risch klingt fast zu ein­fach, schließ­lich ver­su­che ich, wo es geht, wei­ter­hin auf eine […]

Wie ich das erste Mal bei einer Maniküre war.

Bezüg­lich mei­nes Aus­se­hens lege ich nur auf zwei Dinge Wert: meine Augen­brauen und Haar­pracht. Beim Rest bin ich »Auf Arbeit sollte mich kei­ner schräg aussehen«-Eitel, also quasi gar nicht. Man attes­tierte mir immer wie­der schöne Hände; meine Fin­ger seien schön lang und mit lackier­ten Nägeln würde das alles ja bes­ser aus­se­hen. Das stimmt, ich wurde tat­säch­lich […]