KW43: Der erste Italienisch-Kurs, mein Septum-Piercing und ein Drucker, Baby.

Uni. Ich habe mir einen Dru­cker gekauft, denn der Dru­cker ist lei­der Got­tes der wahre Freund eines jeden Stu­den­ten und zwar noch vor Alko­hol und Par­tys. Als ich den Dru­cker in die Woh­nung geschleppt und freu­dig auf­ge­baut habe, stellte ich fest, dass ich schlau­er­weise kein Papier dazu bestellt habe, wes­halb ich mir die ers­ten Skripte […]

Geshoppt: neue Herbst-Stiefel.

Neu­lich, als ich in Mün­chen war und meine Mut­ter in ihrer Frei­zeit ein paar Rent­ner bespaßte, ging ich shop­pen. Es gab Dinge, die ich unbe­dingt brauchte: zum Bei­spiel was­ser­feste Stie­fel für den Herbst. Ich als Second-Hand-Fan habe mir des Öfte­ren mal Stie­fel über Klei­der­krei­sel erkrei­selt, aller­dings sind Schuhe halt so Sachen, die man lie­ber vor­her […]

Ein Wochenende in Nürnberg.

Seit dem 1. Okto­ber bin ich also offi­zi­ell meine Arbeit los und Stu­den­tin. Ich habe mir über­legt, was ich mit mei­ner neu gewon­nen Frei­zeit machen soll, und habe dann vor ein paar Wochen beschlos­sen, die ers­ten arbeits­freien Tagen bis zu den Vor­le­sun­gen ein biss­chen zu gam­meln, durch die Gegend zu gur­ken und meine Fami­lie abzu­gra­sen, […]

Unsere Hochzeit: die freie Trauung.

»Nach dem Sty­ling« fuhr ich mit mei­ner Trau­zeu­gin R. und ihrem Mann zur Loca­tion, stieg dort aus und ver­suchte so unge­se­hen wie mög­lich in den Neben­raum zu kom­men, wie es eben nur ging. Jeden­falls war ich über­pünkt­lich gegen vier­tel nach zwei vor Ort und süf­felte mei­nen ers­ten Hugo mit R. Wir wur­den des Öfte­ren gefragt, warum […]

»Avocado Jacket« von Mademoiselle YéYé.

Als ich am Sams­tag so durch die Stadt schlen­derte blieb ich im Flu­xus mal wie­der bei Made­moi­selle YéYé hän­gen. Einige wis­sen viel­leicht, dass ich letz­tes Jahr auf der Suche nach einem fair pro­du­zier­ten und vega­nen Man­tel war und die­sen auch gefun­den habe – und auch die­ses Mal hat mich was ange­lacht. Und wenn mich was […]

Frau Penny: Warum studierst Du jetzt eigentlich?

Mein beruf­li­cher Wer­de­gang ist eine Anhäu­fung vie­ler Zufälle.  Nach dem Real­schul­ab­schluss habe ich mich mehr­heiht­lich an mei­nen Freun­din­nen ori­en­tiert, die sich für ein wei­ter­füh­ren­des Gym­na­sium ent­schie­den haben, und so tat ich das auch. Das war auch okay so, ich wusste mit mei­nen 17 näm­lich längst nicht, was ich arbei­ten sollte: Eine Kauf­frau für irgend­was reizte […]

Unsere Hochzeit: das Styling der Braut.

Eigent­lich wollte ich einen kom­plet­ten Ein­trag nur über die Hoch­zeit schrei­ben – doch nach dem Sich­ten der Fotos wurde mir schnell bewusst, dass so viele tolle Bil­der in den ver­schie­de­nen Pha­sen der Feier ent­stan­den sind, dass es ihnen gegen­über nicht gerecht wäre, nur so wenige davon zu zei­gen. An die­ser Stelle danke ich Darya noch […]

Was in 40 Kisten passt.

Super ist ja, wenn man direkt aus einem total erhol­sa­men Urlaub zurück kommt in eine Woh­nung, die bis oben hin mit Kis­ten zuge­sta­pelt ist – da fällt das Urlaubs­ge­fühl so schnell von einem ab, so schnell kann man nicht mal »Urlaub« sagen.  Frei­tag­abend sind wir zurück­ge­kom­men, haben uns was zu essen bestellt und uns direkt […]

Gavorano und der Markt in Castiglione.

Hallo, Freunde der Sonne; und die Sonne hier in der Tos­kana brut­zelt tat­säch­lich rela­tiv krass vom Him­mel. Fee­ling wie an der Pom­mes­bude – erste Reihe. Die letz­ten Tage waren wir ein biss­chen unter­wegs: Nach­mit­tags sind wir nach Gavor­ano gefah­ren, was die nächst­grö­ßere Stadt hier ist, die halb auf einem Berg liegt und ein unglaub­lich tol­les Pan­orama […]