Rezept: Bunte Pommes mit Guacamole und veganer »Sour Cream«.

Es ist ja ein­fach so: Men­schen kön­nen voll gut ihre Bra­ten kochen oder Steaks auf den Grill wer­fen, aber sobald ein Vege­ta­rier am Tisch sitzt, sind alle hoff­nungs­los auf­ge­schmis­sen und es gibt meis­tens Käse. (Wenn dann noch Vega­ner am Tisch sit­zen über­legt man sich glatt, das Essen ein­fach abzu­sa­gen.) Man kann es kei­nem ver­übeln, dreht […]

Pasta in cremiger Soße mit Cherry-Tomaten und Knoblauch-Note.

Ich mag Toma­ten. Also, wenn sie nicht roh sind – Bruschetta ist mehr oder weni­ger das höchste der Gefühle, aber ich teste mich so lang­sam ran. Des­halb ver­ko­che ich Toma­ten meis­tens oder würze sie so lange, bis sie nicht mehr so toma­tig schme­cken, was ja eigent­lich auch nicht Sinn der Sache ist. Die­ses Gericht mag ich, […]

Rezept: Zucchini-Schnitten mit Parmesan und Kräutern.

Ich habe im Laufe mei­nes Lebens fest­ge­stellt, dass man jedes Gemüse schmack­haft im Ofen zube­rei­ten kann. Wenn ich »was Schnel­les« will, heize ich mir den Ofen vor, mixe Gemüse mit Öl und Kräu­tern und gar­niere das Ganze noch mit Bal­sa­mico-Creme. Voll super. Mit den Zuc­chini war mir das heute aller­dings zu lang­wei­lig (ich meine … Zuc­chini!), […]

Food-Hack: Selbstgemachte Instant-Gemüsebrühe (+ Video).

Ich mag gerne Sup­pen, aber ich mag es nicht, dafür jedes Mal Gemü­se­brühe auf­zu­set­zen und für fer­tige Gemü­se­brühe bin ich zu öko. Vor län­ge­rer Zeit stieß ich bei Chef­koch auf ein Rezept, um Gemü­se­brühe sel­ber zu machen, aller­dings fehlte mir bis dahin noch das Werk­zeug: ein guter Mixer oder ein Pürier­stab. Den Püriert­stab habe ich […]

Rezept: Vegane Schupfnudeln mit Apfelkompott.

Schupf­nu­deln sind im Schwä­bi­schen rela­tiv beliebt und auch bekannt. Man kann sie in allen mög­li­chen Varia­tio­nen essen: mit Sau­er­kraut, in einer Gemü­se­pfanne, süß mit Apfel­kom­pott. Ich mag die süße Vari­ante eigent­lich am liebs­ten (und die mit Sau­er­kraut gar nicht) und dachte mir, vegane Schupf­nu­deln sel­ber machen dürfte ja eigent­lich nicht so schwer sein. Und das […]

Rezept: Pseudo-Ratatouille mit Reis.

Eines mei­ner liebs­ten Gerichte ist Rata­touille. Eigent­lich ist es gar kein Rata­touille, weil die Auber­gine fehlt. Aller­dings ist Auber­gine für mich eine der Gemü­se­sor­ten, die ich nie­mals ver­mis­sen würde, würde es diese irgend­wann nicht mehr auf der Welt geben – des­halb habe ich sie an die­ser Stelle durch Brok­koli ersetzt, den ich heiß und innig liebe. […]

Rezept: Süßkartoffel-Tofu-Salat mit Balsamico-Ahornsirup-Dressing.

Ich bin wirk­lich sehr wäh­le­risch bei Salat und wenn ich irgendwo unter­wegs bin, esse ich ihn so gut wie nie, weil er mir als Bei­lage nie wirk­lich schmeckt. Am gru­se­ligs­ten fand ich das in Inta­lien: grü­ner Salat, Essig, Öl, Salz und Pfef­fer. Das ist wirk­lich vege­ta­risch-kli­schee­haft nah an Hasen­fut­ter dran und schmeckt ein­fach nach nichts, […]

Rezept: Vegane Bolognese ohne Tofu.

Nor­ma­ler­weise bin ich es, die Rezepte ab und an gerne mal vega­ni­siert, die­ses Mal trägt der Mann Schuld an die­sem Gericht: vegane Bolo­gnese ohne Tofu, dafür mit roten Lin­sen. (Für die »Warum müs­sen Vege­ta­rier immer über­all Tofu reinmachen«-Fraktion.) Das Rezept hat er irgend­wie auf Chef­koch gefun­den, ich glaube, weil er gerade ein Fai­ble für rote […]