Rezept: Chia-Kokos-Pudding mit frischem Obst.

Falls ihr Euch nicht dar­an stört, dass Euer Früh­stück nach Frosch­laich aus­sieht und ihr auf Kokos steht, ist die­ses Rezept ver­mut­lich genau Euer Ding: Chia-Kokos-Pud­­ding mit fri­schem Obst. (Essen anprei­sen: kann ich.) Das ers­te Mal hör­te ich vor zwei, drei Jah­ren etwas von Chia­s­a­men, als sie als so genann­tes Super­food ange­prie­sen wur­den: Sie ent­hal­ten wohl einen Hau­fen Pro­te­ine, Anti­oxi­dan­ti­en, Bal­last­stof­fe, Vit­ami­ne und Mine­ral­stof­fe. Mei­ne Chia­s­a­men waren irgend­wann mal in einer Vegan-Box, ver­mut­lich, weil man damit eben auch super bin­den kann. Ich habe sie anfangs nie wirk­lich ver­wen­det, weil ich rie­si­ge Angst vor die­sen Samen hat­te, die sich in glibbe­ri­ge Din­ger verwandeln.…

Rezept: Sommerliches Getränk mit Beeren und Zitronen.

Sommerliches Getränk

Heu­te schrieb ich dem Mann, er möge doch bit­te einen Zitro­nen­saft mit­brin­gen, ich hät­te eine Idee für ein »som­mer­li­ches Getränk«. Das war der genaue Wort­laut und ver­mut­lich bin ich über Nacht in die Rol­le eines Wer­be­tex­ters geschlüpft und rede bis ans Ende mei­ner Tage so. Die Idee kam mir, als ich mit mei­ner ehe­ma­li­gen Kol­le­gin in Carls Brau­haus am Schloss­platz in Stutt­gart war und ich eine Cran­ber­­ry-Ing­wer-Limo­­na­­de oder so was ähn­li­ches trank. Der Mann und ich sind ja gene­rell dazu über­gan­gen, ein­fach nur ein biss­chen Him­beer­si­rup ins Was­ser zu kip­pen, wenn wir daheim mal was mit Geschmack trin­ken wol­len. Das ist…

Rezept: Smoothie Bowl aus verschiedenen Beeren.

Smoothie Bowl

Ich tref­fe auf Insta­gram seit neu­es­tem immer wie­der auf Smoot­hie Bowls. Eigent­lich fand ich es immer voll albern, mir einen Smoot­hie zu machen und anstatt ihn zu trin­ken in einen Tel­ler zu geben und anschlie­ßend mit einem Hau­fen Kram zu löf­feln. Aber bevor man urteilt, soll man es ja immer min­des­tens ein­mal aus­pro­biert haben – allein schon, weil es so hübsch aus­sieht. Da ich gera­de mit­ten in der Klau­su­ren­pha­se ste­cke, lege ich viel Wert auf Vit­ami­ne. Ok, das war gelo­gen. Ich stop­fe mir unglaub­lich viel Unge­sun­des rein, aber ich hat­te gera­de auch zufäl­lig einen Hau­fen Bee­ren her­um­ste­hen, und des­halb dachte…

Rezept: Vegane Brokkolicremesuppe ohne Sahne.

Brokkolicremesuppe

Es war so: Ich hat­te noch Brok­ko­li und sonst nichts, und so ergab es sich, dass ich eine vega­ne Brok­ko­li­creme­sup­pe koch­te. Ich lie­be Creme­sup­pen, aller­dings haut man in die­se meis­tens ja auch noch einen Hau­fen Sah­ne, die ich aller­dings nicht da hat­te – und so ergab es sich, dass ich das Gan­ze ohne Sah­ne aus­pro­bier­te. Das Rezept ist im Grun­de so sim­pel, dass ich es mich kaum traue, zu pos­ten – aller­dings beschwe­ren sich ja immer so vie­le über umständ­li­che Rezep­te. Außer­dem ist sie total gesund, was mich freut, bei dem, was ich mir in letz­ter Zeit rein­ge­pfif­fen habe. So, there…

5 vegane Party-Snacks aus dem Ofen.

Vegane Mini-Pizzen

(So. End­lich bin ich auch mal bei Listi­cles ange­kom­men.) Als Vega­ner ist es nicht immer ein­fach auf Par­tys – das ist das ers­te, was mir auf­ge­fal­len ist; weder für sie selbst noch für die Art von Gast­ge­ber, die ger­ne dar­auf ach­ten, dass alle mit der Essens­aus­wahl glück­lich sind. Meis­tens bekommt man Roh­kost mit Dip, Obst und ein paar Chips und dann war’s das auch schon mit der Aus­wahl. Okay, ich war damit schon glück­lich, aber viel­leicht gibt es hier ja Men­schen, die Vega­ner etwas viel­fäl­ti­ger »abspei­sen« wol­len. Ich habe mir des­halb mal ein paar Gedan­ken gemacht, was man denn so…

totop