Gemütliches Café: Annas Kaufladencafé.

Annas Künstlercafé

Fast hät­te ich »süßes Café« geschrie­ben – aber das war dann doch nicht so mei­ne Wort­wahl. Süß ist es trotz­dem, und gemüt­lich natür­lich auch. Ich bin schon mehr­mals an Annas Café vor­bei­ge­lau­fen, aller­dings habe ich nie rein­ge­schaut und ich fra­ge mich: War­um eigent­lich nicht?

Ges­tern war ich mit­tags mit Pisa P. erst im Rap­pen essen, anschlie­ßend hat­te sie vor­ge­schla­gen, bei Annas Café doch einen Kaf­fee und Kuchen zu essen, also in mei­nem Fall Tee und Kuchen. Kuchen esse ich eigent­lich eher sel­ten, aber das passt gut in mei­ne momen­ta­ne »Vor­hän­ge und Blu­men sind toll«-Phase, des­we­gen ver­mut­lich nicht so verwunderlich. 

Das Café ist super­schön ein­ge­rich­tet, wer alte Möbel mag und sich in Omas Wohn­zim­mer immer wohl­ge­fühlt hat, wird sich auch in Annas Café wohl­füh­len. Tische sind es nicht so vie­le, viel­leicht vier oder fünf, aber mehr wür­de dem Charme ver­mut­lich auch nicht gut tun.
Wir setz­ten uns an einen der Old­school-Tische, ich selbst hat­te Mar­mor­ku­chen, Pisa Rüb­li­ku­chen. Ich neh­me an, dass es jeden Tag einen ande­ren Kuchen gibt, so lan­ge der Vor­rat reicht, mehr erfährt man auch über die Face­book-Sei­te.

In Annas Künst­ler­la­den­ca­fé gibt es aller­dings nicht nur Kaf­fee und Kuchen, son­dern auch Bas­tel­kram aller Art, Deko, selbst­ge­näh­te Baby-Kla­mot­ten, Schmuck, Hand­ta­schen … also alles, wofür ich über­haupt nicht anfäl­lig bin. Aber es sieht ein­fach so schön aus. Und da ich gera­de wie­der mei­ne Wochen mit Fotos, Infos und Co. in mei­nem Notiz­buch ver­ewi­ge, dach­te ich sogar kurz dar­über nach, ein paar Stem­pel und Washi-Tapes zu kau­fen – ließ es dann aber, weil ich kom­plett plei­te bin. (Manch­mal siegt auch bei mir die Vernunft.)

Übri­gens ist das Café auch kin­der­freund­lich, so dass es gar kein Pro­blem ist, sei­nen Nach­wuchs mit­zu­neh­men. Über­haupt ist so ein Laden im Stutt­gar­ter Wes­ten bestimmt der Hit, weil ich sonst in kei­nem ande­ren Stadt­teil so viel schwan­ge­re Frau­en und Müt­ter sehe. (Es ist fast ansteckend.)

Fazit

Klei­nes, gemüt­li­ches Café im Stutt­gar­ter Wes­ten, in dem man mit­tags in gemüt­li­cher Atmo­sphä­re Kaf­fee und Kuchen bekommt und am liebs­ten den gan­zen Laden­in­halt kau­fen möch­te, weil alles so schön aussieht. 

Annas Kauf­la­den­ca­fé
(Hal­te­stel­le Ber­li­ner Platz oder Schloss-/Jo­han­nes­stra­ße)
Breit­scheidt­stra­ße 47
70176 Stuttgart

Annas Künstlercafé: der Eingangsbereich.

Yum! Marmorkuchen.

Yum! Marmorkuchen.

Eine der Tische in Annas Café.

Tee. Bestes Getränk.

Pisa! <3

Taschen, Schmuck … viel, schöner Kram.

Autorin: Jenny

Hey! Ich hei­ße Jen­ny und ich schrei­be schon fast 14 Jah­re ins Inter­net. Ich mag Pom­mes, Cock­tails und kochen. Manch­mal spie­le ich pha­sen­wei­se hart Tetris.

7 Comments

  1. Oh das klingt toll! Und ja bit­te lass dich anste­cken ;) heheheheheheh

  2. Ich gehe viel zu sel­ten in Cafés. Dabei gibt es auch hier in Düs­sel­dorf so eini­ge Schät­ze zu ent­de­cken. Süße und gemütliche. :)

  3. Wie­der ein Fut­ter-Tipp von dir, der auf mei­ner Fut­ter-Lis­te gelan­det ist. Kuchen geht schließ­lich immer und Deko­zegs auch. #hearteyes

  4. Klingt wirk­lich, als sei das ein schö­ner Ort.
    Hier gibt es bis auf ein Cafe nur tau­sen­de von Eis­die­len, die nur mehr oder weni­ger schön und gemüt­lich sind…
    Aber lie­ber häss­li­che Eis­ca­fes als gar kein Ort, um mit Freun­den zu labern und einen Tee zu trin­ken ;)
    Lie­be Grüße

totop