Tagebuch: Donnerstag, 1. Februar 2018 – Date Night

Den Blog­ti­tel von »All­tags­schnip­sel« wie­der in »Tage­buch« geän­dert. Ein­heit­lich­keit muss sein. – Ich muss­te gera­de scharf nach­den­ken, was ich ges­tern eigent­lich gemacht habe – mein Gedächt­nis funk­tio­niert ja mal wie­der wun­der­präch­tig. Ist übri­gens auch eine gute Metho­de gegen Schluck­auf: Den­je­ni­gen fra­gen, was er am Vor­tag geges­sen hat. Oder den Tag vor dem Vor­tag. Haupt­sa­che, er muss län­ger dar­über nach­den­ken. Pro­biert es mal aus und dankt mir spä­ter. (Jetzt ist mir auch wie­der ein­ge­fal­len, was ich so gemacht habe. Dan­ke, Hirn.) – Auf­ge­stan­den, gefrüh­stückt, geb­loggt und anschlie­ßend ein paar Stun­den gear­bei­tet.  – Mich über den Unisport für den Halb­ma­ra­thon in Stutt­gart ange­mel­det. (Was…

totop