Rezept: Tortellini-Salat mit Mozzarella und getrockneten Tomaten.

Tortellini-Salat mit Mozarella und getrockneten Tomaten.

Schnel­le Rezep­te, Uni-Edi­­ti­on. Denn ich bin Stu­den­tin, habe nie­mals Geld übrig und ver­su­che es momen­tan zu spa­ren, indem ich unter der Woche mög­lichst wenig in die Men­sa gehe und auch sonst mei­nen Kram zur Uni oder Arbeit mit­neh­me. Klappt so weit ganz gut. Nur neu­lich bin ich mal an einer Pom­mes­bu­de vor­bei­ge­lau­fen, da war es dann etwas schwie­ri­ger. Mein Köper war schwach, der Geist war aller­dings stark – ich hab es also über­lebt. Da ich in der Uni zu faul bin, erst zur Mikro­wel­le zu gehen und wir auf Arbeit kei­ne haben, bin ich Meis­ter dar­in, »kal­te Gerich­te« zu kreieren.…

Pasta in cremiger Soße mit Cherry-Tomaten und Knoblauch-Note.

Pasta in cremiger Soße mit Cherry-Tomaten und Knoblauch-Note.

Ich mag Toma­ten. Also, wenn sie nicht roh sind – Bru­schet­ta ist mehr oder weni­ger das höchs­te der Gefüh­le, aber ich tes­te mich so lang­sam ran. Des­halb ver­ko­che ich Toma­ten meis­tens oder wür­ze sie so lan­ge, bis sie nicht mehr so toma­tig schme­cken, was ja eigent­lich auch nicht Sinn der Sache ist. Die­ses Gericht mag ich, obwohl ich die Toma­ten weder ver­wür­ze noch ver­ko­che – ver­mut­lich, weil ich den Geschmack von den im Back­ofen gerös­te­ten Toma­ten in Kom­bi­na­ti­on mit der cre­mi­gen Soße und dem Knob­lauch echt lecker fin­de – die­se Soße ist übri­gens sehr ein­fach zu machen, ganz ohne Sah­ne. Und…

Rezept: Vegane Bolognese ohne Tofu.

Pasta Bolognese aus roten Linsen

Nor­ma­ler­wei­se bin ich es, die Rezep­te ab und an ger­ne mal vega­ni­siert, die­ses Mal trägt der Mann Schuld an die­sem Gericht: vega­ne Bolo­gne­se ohne Tofu, dafür mit roten Lin­sen. (Für die »War­um müs­sen Vege­ta­ri­er immer über­all Tofu reinmachen«-Fraktion.) Das Rezept hat er irgend­wie auf Chef­koch gefun­den, ich glau­be, weil er gera­de ein Fai­ble für rote Lin­sen hat. Wer kann es ihm ver­übeln – ich lie­be Lin­sen eben­so in allen For­men und Far­ben und könn­te sie eigent­lich dau­ernd essen. Was gut ist, weil sie ganz ordent­lich Pro­te­ine haben und jedem Vega­ner das Über­le­ben in die­ser Welt sichern. Das Rezept ist so…

Rezept: Nudeln in Käse-Sahne-Soße.

Nudeln in Käse-Sahne-Soße

Es gibt Men­schen, die sagen, sie kochen nicht, weil ihnen das zu lan­ge dau­ert. Dass das eine Lüge ist, beweist die­ses »Quick’n’Easy«*-Rezept: Nudeln in Käse-Sah­­ne-Soße. Ein Rezept für die­ses Gericht zu pos­ten erscheint mir in ers­ter Linie lächer­lich, weil es ledig­lich aus vier Zuta­ten und Gewür­zen besteht; aber viel­leicht ist das auch eines der Geheim­nis­se eines schnel­len Rezep­tes: wenig Zuta­ten.  Die­se Kate­go­rie füh­re ich jetzt ein­fach mal so ein, denn ich koche mir, wenn ich allei­ne bin, ziem­lich oft schnel­len Kram. Und in letz­ter Zeit noch öfter, weil ich gera­de eine Pha­se habe, in der ich ziem­lich unger­ne Essen zubereite.…

Rezept: Gemüse-Antipasti.

Gemüse-Antipasti

Yes, ita­lie­ni­sche Wochen im Hau­se Pen­ny! Bis vor weni­gen Jah­ren war ich ein furcht­ba­rer Banau­se, was Ess­kul­tur angeht, und ich dach­te, beim einem Ita­lie­ner gibt es nur Piz­za und Pas­ta. Aber man wird ja meis­tens schlau­er mit den Jah­ren und ent­wi­ckelt even­tu­ell auch so was wie Geschmack – und seit ich so etwas wie Geschmack habe, ste­he ich vor allem auf ita­lie­ni­sches Essen aller Art. Anti­pas­ti machen wir öfters mal, wenn es schnell gehen muss oder wir eine Par­ty schmei­ßen – ein­ge­leg­tes Gemü­se schmeckt ja nach ein paar Stun­den ja fast noch bes­ser als frisch und außer­dem geht es echt…

totop