Veganer Blogger-Kochkurs in Stuttgart.

Kürbis-Schupfnudeln mit roter Bete, Buch­wei­zen, Shitake-Pilzen und Haselnüssen.

Manch­mal, eher sel­ten, mache ich ja bei Gewinn­spie­len mit. Gewon­nen habe ich neu­lich auch eines, näm­lich einen vega­nen Koch­kurs, zusam­men mit ande­ren neun Blog­gern. Fast hät­te ich den Ter­min hem­mungs­los ver­schwitzt (… wenn man sich nicht alles sofort ein­trägt), aber wie das halt so bei mir ist, krie­ge ich alles spä­tes­tens im letz­ten Moment gedeich­selt (Talent!) und des­halb war ich auch letz­ten Frei­tag um kurz nach sechs am Ort des Geschehens. 

Der Koch­kurs fand in einem klei­nen Küchen­stu­dio statt, und nach einer kur­zen Vor­stel­lungs­run­de wur­den wir in die Grup­pen für Vor­spei­se, Haupt­spei­se und Des­sert ein­ge­teilt. Gelei­tet wur­de das Gan­ze von dem inzwi­schen vega­nen Koch Chris­ti­an Weber.
Chris­ti­an hat sich auf die vega­ne Küche spe­zia­li­siert, und zwar eher weg von Din­gen wie Tofu, Tem­peh & Co. Er kocht die meis­te Zeit nur mit – ganz »lang­wei­lig« – Gemü­se und will mit dem Vor­ur­teil auf­räu­men, dass »vegan« nur mit »Nach­ah­mer­pro­duk­ten« oder Ersatz­pro­duk­ten funktioniert. 

Ich per­sön­lich bin zwar kein vehe­men­ter Ver­fech­ter von Ersatz­pro­duk­ten, und die­se »Nach­ah­mer­pro­duk­te« sehe ich eher als eigen­stän­di­ge Lebens­mit­tel als als »Nach­ma­che«, trotz­dem fin­de ich die Idee grund­sätz­lich echt gut, weil vie­le Leu­te vega­nes Essen tat­säch­lich haupt­säch­lich mit Soja­schnit­zel und nach­ge­mach­ter Wurst ver­knüp­fen. Zudem kann ich ein vega­nes Ange­bot, vor allem auch im Bereich des Cate­rings, nur begrüßen.

Pastinaken und Grünkohl.
Pas­ti­na­ken und Grünkohl.
Der eine Teil der roten Beete.
Blät­ter der roten Bee­te – ja, auch die kann man tat­säch­lich essen.
Schupfnudeln in the making.
Schupf­nu­deln in the making.
Pasta durch die KitchenAid ziehen.
Pas­ta­teig durch die Kit­che­n­Aid ziehen.
Frisch geschredderte Pasta.
Frisch geschred­der­te Pasta.
Apfelstrudel in der Mache.
Apfel­stru­del in der Mache.

Zum Menü sel­ber: Als Vor­spei­se gab es lila Pas­ta mit Grün­kohl, Trom­pe­ten­pil­zen, Mais und Pas­ti­na­ken; der Haupt­gang bestand aus Kür­bis-Schupf­nu­deln mit roter Bete, Spitz­kohl, Buch­wei­zen, Shi­ta­ke-Pil­zen und Hasel­nüs­sen – das Des­sert war Apfel­stru­del mit Kokos-Pandanus-Eis.

Die Pas­ta gelang nicht 100%ig so, wie gewollt, und auch unse­re Schupf­nu­deln wur­den nix, weil wir die Lein­mehl-Was­ser-Mischung (als Bin­de­mit­tel) wohl zu früh ange­rührt hat­ten und sich nicht alles ord­nungs­ge­mäß mit dem gepress­ten Kür­bis ver­men­gen las­sen woll­te, aber ins­ge­samt war in den Küche auch viel zu wenig Platz, als dass sich zehn Men­schen ohne sich gegen­sei­tig auf die Füße zu tre­ten in Ruhe kochen konn­ten – und man als Koch noch alles überwachen.

Das Essen war wirk­lich sehr, sehr lecker. Manch­mal scheut man sich ja, gewis­se Gemü­se­sor­ten zu ver­wen­den, die man nicht so mag, rote Bee­te war das in mei­nem Fall. Es hat sich aber her­aus­ge­stellt, dass die Kom­bi­na­ti­on mit dem Spitz­kohl echt der Hit war, wenn man die rote Bee­te nicht tot­kocht (wie man es ja meist gewohnt ist).

lila Pasta mit Grünkohl, Trompetenpilzen, Mais und Pastinaken
Lila Pas­ta mit Grün­kohl, Trom­pe­ten­pil­zen, Mais und Pastinaken
lila Pasta mit Grünkohl, Trompetenpilzen, Mais und Pastinaken
Und jetzt noch mal im Detail.
Kürbis-Schupfnudeln mit roter Bete, Buchweizen, Shitake-Pilzen und Haselnüssen
Kür­bis-Schupf­nu­deln mit roter Bete, Buch­wei­zen, Shi­ta­ke-Pil­zen und Haselnüssen.
Apfelstrudel mit Kokos-Pandanuss-Eis
Apfel­stru­del mit Kokos-Pandanus-Eis

Den Koch­kurs habe ich übri­gens zusam­men mit Lisa, Ann­kath­rin, Sil­ke, Eile­en, Isa­bel, Sabri­na, Dia­na, Mar­cel und Marei­ke besucht. Vie­len Dank jeden­falls für den tol­len Koch­kurs im Rah­men der veg­gie & frei von-Mes­se, die jetzt vom 20.–22. Novem­ber statt­fin­det, und dan­ke für die­sen schö­nen Abend auch an die ande­ren Blogger!

Ich verschenke

Ich ver­schen­ke außer­dem noch drei Ein­tritts­kar­ten (an drei Leu­te) für die veg­gie & frei von-Mes­se in Stutt­gart (vom 20.–22. Novem­ber) – wer hast Lust, wer war noch nicht? Hin­ter­lasst ein­fach einen Kom­men­tar hier im Blog, auf Face­book oder bei Twit­ter – das Los ent­schei­det am Mitt­woch­abend um 21 Uhr.

3 Comments

  1. ju

    Coo­le Sache
    Das wäre mal etwas Abwechs­lung im All­tag und in der Küche

  2. Marina

    Ich hab Lust und war auch noch nie!
    Ich erfül­le alle Kri­te­ri­en :P

  3. Och ne, ich hab’s wohl auch nicht mit Gewinn­spie­len. Bin jetzt 2 Stun­den nach der Ver­lo­sung auf dei­nen Blog gesto­ßen.. #nixsehen
    Der Koch­kurs – oder zumin­dest das Essen – sieht aber rich­tig gut aus und das Kon­zept vom Koch fin­de ich auch top!
    Und natür­lich freut es mich zu sehen, dass Stutt­gart lang­sam mal mehr zu bie­ten hat in Rich­tung vegetarisch/vegan #thumbs

totop