Tagebuch: Donnerstag, 1. Februar 2018 – Date Night

Den Blog­ti­tel von »All­tags­schnip­sel« wie­der in »Tage­buch« geän­dert. Ein­heit­lich­keit muss sein.

Ich muss­te gera­de scharf nach­den­ken, was ich ges­tern eigent­lich gemacht habe – mein Gedächt­nis funk­tio­niert ja mal wie­der wun­der­präch­tig. Ist übri­gens auch eine gute Metho­de gegen Schluck­auf: Den­je­ni­gen fra­gen, was er am Vor­tag geges­sen hat. Oder den Tag vor dem Vor­tag. Haupt­sa­che, er muss län­ger dar­über nach­den­ken. Pro­biert es mal aus und dankt mir später.

(Jetzt ist mir auch wie­der ein­ge­fal­len, was ich so gemacht habe. Dan­ke, Hirn.)

Auf­ge­stan­den, gefrüh­stückt, geb­loggt und anschlie­ßend ein paar Stun­den gearbeitet. 

Mich über den Unisport für den Halb­ma­ra­thon in Stutt­gart ange­mel­det. (Was für ein Selbst­be­wusst­sein – obwohl ich momen­tan nicht mal drei Kilo­me­ter am Stück schaf­fe, aha­h­a­ha.) Über­legt, ob ich mich dort an den Yoga-Kurs ran­trau­en soll.

Don­ners­tag ist immer Date Night oder Don­ners­tag-Date, wenn wir mal Bock auf Alli­te­ra­ti­on haben. Das hab ich so vor­ge­schla­gen und ein­ge­führt, nach­dem ich mir für den Urlaub das Buch Two by Two von Nicho­las Sparks gekauft habe. (Leich­te Lek­tü­re – kei­ne Ahnung, wie der deut­sche Titel lau­tet.) Jeden­falls hat­te das Paar dort frei­tags eine Date Night und ich fand die Idee, einen fes­ten Tag in der Woche zu haben, den man sich für Zwei­sam­keit blockt, toll. Sozu­sa­gen »bewusst machen und erle­ben«. (Das wer­de ich mir mal für einen Slo­gan mer­ken.) Abwech­selnd ent­schei­det einer, was wir machen. Meis­tens gehen wir essen, weil wir essen lieben. 

Ges­tern haben wir uns aller­dings »nur« was vom Chi­ne­sen geholt, gemein­sam Serie geschaut, Quiz­du­ell gespielt und sind dann gemein­sam eingeschlafen.

2 Comments

  1. Jeannie

    Yoga ist super. Ich betrach­te es als geho­be­ne Gym­nas­tik und es ist gut für Kör­per und Geist

  2. Oh, ich moch­te die All­tags­schnip­sel. Aber die Idee mit dem fes­ten Tag in der Woche mag ich trotzdem! 

    Lie­be Grüße

totop